Am Montag habe ich die Ehre gehabt in Pankow im Zimmer 16 auf der dortigen Lesebühne mein Buch vorzustellen. Der Chefkritiker H. war auch dabei und füllte mir Schnaps um Schnaps ein. Er meinte ich sei nervös. Aber im entscheidenden Augenblick hatte ich dann von dem Schnapsgetrinke einen trockenen Mund. Und wo war das verdammte Wasserglas…? Nicht da! Der Chefkritiker H. hat jedenfalls noch die Kurve gekriegt, sodass ich als der Letzte des Abends auf die Bühne gestiegen bin. Die musikalische Einleitung war sicher für einige der Anwesenden etwas gewöhnungsbedürftig, aber die anschließende Diskussion engagiert und interessiert.  Gerne wieder. Dann hoffentlich mit Wasserglas. Hab ich jemals was gegen Wassergaslesungen gesagt? Ich glaube nicht.

 

Experimentieranordnung 1

Vor der offiziellen Buchpremiere in der Buchkönigin lese ich am 26.2 ab 20:00 im Zimmer 16 in Pankow. Die Lesebühne, zu der gewillt bin mich einzuzecken, heißt „So noch nie“. 

Das Thema des Abends lautet  „UNFISCH“. Da bin ich natürlich Experte. Und um das auch gut rüberzukriegen, experimentier ich mit allerlei Gerät. Nicht im Bild der PO 16 Synthesizer von TE und meine demolierte 12-Saiter Akkustikgitarre aus Indien. Aber nochmal: UNFISCH! Ich denke, bei solch einem Thema ist vieles erlaubt. Das nutz ich eiskalt aus.

Schwimmt vorbei, wenn ihr noch könnt!